Spielberichte

SV Miesau - SV Kaulbach-Kreimbach 6 : 1 ( 2:1 )

SVM wechselt sich stark!

Die Gäste begannen aus einer geordneten Defensive gegen die der SVM zunächst seltenst ein Mittel fand. Mit zunehmender Spieldauer wurde der Druck immer größer. Daraus resultierte ein Foulspiel an J. Oldenburger an der rechten Strafraumkante. Die gefühlvolle Flanke von L. Odescho auf Innenverteidiger H. Mammadli nutzte dieser in der 29. Minute um zur Führung einzunicken. Doch die Freude war nicht von großer Dauer, denn 4 Minuten später nutzten die Kaulis einen kapitalen Stellungsfehler in der SVM- Defensive um auszugleichen. Doch die Truppe um die Spielertrainer J. Klein und D. Klein ist derzeit so gefestigt, dass dieser Gegentreffer sie nicht aus der Bahn wirft. Kurz nach Wiederanpfiff setzte sich L. Burzynski gekonnt gegen seinen Gegenspieler durch. Den anschließenden Schuss wehrte der Keeper unglücklich nach vorne ab, wo Kapitän N. Stolz goldrichtig stand und das Leder trocken im Tor unterbrachte. Mit 2:1 ging es dann in die Kabinen. Bei den Gästen griff nun das Verletzungspech um sich, während der SVM gut aufgelegte frische Kräfte bringen konnte. Die Gäste zollten ihrem hohen Einsatzwillen Tribut und so kippte das Match ab der 60. Minute eindeutig auf die Seite der Miesauer Elf. Per Doppelschlag durch den eingewechselten I. Odisho und Torjäger L. Burzynski hieß es in der 67. Minute dann 4:1. Die Gäste wehrten sich mit Leibeskräften, doch waren sie gegen die offensiv nun wie entfesselt spielenden Miesauer machtlos. So hieß es nach weiteren Treffern durch I. Odisho und L. Burzynski am Ende 6:1.
 
Aufstellung:
N. Hirsch - A. Fast, H. Mammadli, A. Landsberg J. Berberich - N. Stolz, J. Oldenburger - L. Odescho - W. Jung, A. Al Hasan - L. Burzynski
Ersatz: I. Odisho, V. Bolenbach, L. Weisenstein, M. Schneider, M. Schröer
 

SV Miesau Res. - SV Kaulbach-Kreimbach Res. 12 : 3 ( 7:1 )

Munteres Scheibenschießen!

Wieder einmal trat man mit 9 gegen 9 an. Nach der unterirdischen Leistung in Hefersweiler war man gewillt die Scharte auszuwetzen und so begann man auch schon früh mit dem Toreschießen. B. Link und N. Lütz stellten nach 10 Minuten auf 2:0. In regelmäßigen Abständen schoss man bis zur 36. Minute eine auch in dieser Höhe absolut verdiente 7:0 Führung heraus. Die Gäste kamen in der 43. Minute zum "Anschluss" per Kopfballtreffer. Nach dem Wechsel dachte wohl der ein oder andere es ginge mit Halbgas und so traf Kaulbach zum 7:2. Nach einigen brenzligen Situationen besann man sich wieder und das Ergebnis wurde auf 12:2 in die Höhe getrieben. Die Gäste durften dank einer Nachlässigkeit nochmals treffen und so endete diese denkwürdige Partie mit sage und schreibe 12:3. Die weiteren Torschützen waren B. Link (4), L. Weisenstein (3), S. Colekraty (2) und N. Lütz.
 
Aufstellung:
M. Schröer - H. Brück, P. Heinrich, D. Drumm, B. Lenz - M. Schneider - N. Lütz, B. Link - L. Weisenstein
Ersatz: S. Colekraty, V. Koch, I. Düzgün
   

SV Hefersweiler - SV Miesau 0 : 5 ( 0:2 )

Sieg bei Schlammschlacht!

Der SVM ging diese Partie mit viel Einsatzwille an. Der vom Regen aufgeweichte Hartplatz erschwerte das Fußballspielen, dennoch entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie. Der SVM ging dann auch früh in Führung: I. Odisho drückten einen abgefälschten Ball aus kurzer Distanz an Torwart und Abwehrspieler vorbei ins Tor. Mitte der ersten Hälfte führte L. Odescho einen Freistoß mit einem Heber in den Sechzehner blitzschnell aus. Dort stand L. Burzynski mutterseelen allein und drosch den Ball per Driektabnahme in die Maschen. Die Gastgeber gaben sich nie auf, aber blieben Torchancen aufgrund einer bärenstarken SVM-Defensive bis zum Pausenpfiff Mangelware. Die Partie war kaum wieder angepfiffen, da nutzte Spielertrainer D. Klein eine weite Eckballflanke am langen Pfosten um auf 3:0 zu stellen. Nun wähnte sich der SVM offenbar etwas zu sicher und die Gastgeber kamen zu guten Einschussmöglichkeiten. Bei ihrer größten Chance war der Pfosten im Weg. Nach dieser 10-minütigen Phase befreite man sich wieder aus der Umklammerung und A. Al Hasan und L. Burzynski schraubten das Ergebnis zum letztlich hochverdienten 5:0 Auswärtssieg beim SV Hefersweiler in die Höhe.
 
Aufstellung:
N. Hirsch - W. Jung, H. Mammadli, V. Bolenbach, J. Berberich - D. Klein, J. Oldenburger - I. Odisho - L. Odescho, A. Al Hasan - L. Burzynski
Ersatz: M. Schneider, M. Gottschalk, B. Lenz, M. Schröer
 

SV Hefersweiler Res. - SV Miesau Res. 2 : 1 ( 0:1 )

Ganz schwach!

Im Spiel 9 gegen 9 war der SVM das aktivere Team, ließ aber beste Torchancen aufgrund von Unvermögen, Eigensinn und einem Schiedsrichter, der klarste Tore wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gab. Dennoch ging man mit 1:0 durch M. Gottschalk in die Kabinen. Nach dem Wechsel war es weiterhin ein Spiel auf unterstem Niveau. Dank zweier Defensivpatzer kam Hefersweiler zu einem Heimsieg in einem Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient hatte.
 
Aufstellung:
M. Schröer - B. Lenz - P. Heinrich, B. Klein - M. Schneider, M. Gottschalk, B. Link - I. Düzgün - S. Colekraty
Ersatz: D. Reischmann, M. Wagner
   

SV Miesau - SpVgg Glanbrücken 3 : 0 ( 1:0 )

Enge Kiste!

Die Gäste hatten aus der hohen Pokalniederlage gelernt und standen zunächst bedeutend defensiver. Der SVM war das aktivere Team und man ging in der 8. Minute ein wenig aus dem Nichts in Führung: Torjäger L. Burzynski erlief einen langen Ball und bugsierte das Rund über den herauseilenden Glanbrücker Torwart hinweg zum 1:0 in die Maschen. Die Führung gab jedoch keine Sicherheit und es machte sich etwas Lethargie im Lager der Einheimischen breit. So kam es, dass sich die Gäste bis zur Pause etwas Oberwasser erspielen konnten. Gefährlich wurde es immer bei Freistößen und Eckbällen. Die größte Möglichkeit wehrte der umsichtige Keeper N. Hirsch mit einer tollen Parade ab und so ging es mit der Führung in die Kabinen. Nach dem Wechsel stockte das Offensivspiel des SVM weiterhin. Es entwickelte sich nun ein typisches C-Klasse Match, in dem um jeden Ball gefightet wurde, aber leider das Spielerische fehlte. Mit zunehmender Dauer war dann wieder der SVM Herr im eigenen Hause, doch es dauerte bis zur 83. Minute ehe L. Burzynski sehenswert per Scherenschlag den Ball in die Maschen donnerte. In der 89. Minute setzte der emsige A. Al Hasan mit einem Fernschuss den Schlusspunkt unter diese letztlich enge Partie, bei der das Ergebnis den Spielanteilen nach etwas zu hoch ausfiel.
 
Aufstellung:
N. Hirsch - H. Mammadli, A. Landsberg, T. Rothhaar, W. Jung - D. Klein, J. Oldenburger - I. Odisho - L. Odescho, W. Jung - L. Burzynski
Ersatz: M. Schneider, L. Weisenstein, A. Fast, M. Schröer
 

SV Miesau - JFV Bruchmühlbach-Miesau 3 : 4 ( 3:0 )

A-Jugend hat längeren Atem!

Da die Reserve seit nunmehr 4 Wochen ohne Spielpraxis ist, wurde kurzerhand ein Freundschaftsspiel gegen die A-Jugend des JFV Bruchmühlbach-Miesau vereinbart. Die Reserve des SVM war mit 6 Spielern des älteren A-Jugend Jahrgangs verstärkt, so dass sich eine rasante Partie entwickelte. Der JFV spielte in der ersten Hälfte sehr gefällig, doch die Defensive des SVM stand sehr gut. Mit drei astrein herausgespielten Toren zog man bis zur Pause auf 3:0 davon, auch weil man des Gegners Fehler eiskalt bestrafte. Die Torschützen waren die Youngster L. Weisenstein (2) und M. Schneider. Nach dem Wechsel machte sich bei dem ein oder anderen Reservespieler die mangelnde Fitness bemerkbar und so erspielte sich der JFV ein deutliches Übergewicht. Die Tore zum letztlich verdienten 4:3 Erfolg fielen in regelmäßigen Abständen. Es war ein unterhaltsames Spiel, das gerne wiederholt werden darf.
 
Aufstellung:
M. Schröer - A. Fast, P. Heinrich, B. Lenz, Alex F. Yalda - M. Müller, M. Gottschalk - M. Schneider - B. Link, B. Klein - L. Weisenstein
Ersatz: S. Colekraty, A. F. Yalda
   

SV Miesau - SV Steinwenden II 1 : 3 ( 1:1 )

Der Sensation zum Greifen nahe!

Der SVM war zunächst nicht im Spiel, auch weil man dem A-Klasse-Vertreter aus Steinwenden offenbar mit zu viel Respekt begegnete. In der 7. Minute gingen die Gäste nach einem schnellen Angriff über Linksaußen durch einen perfekt getimten Querball und Schuss ins lange Eck verdient mit 1:0 in Führung. Wer aber nun dachte, dass sich der SVM seinem Schicksal ergeben würde, der sah sich getäuscht. Man nahm nun den Kampf an und stand seinen Gegenspielern enger auf den Füßen. So kam Steinwenden in der Folgezeit zu keinen nennenswerten Offensivaktionen. Der SVM war seinerseits bedeutend besser unterwegs und so kam man zu guten Torchancen. Es dauerte aber bis zur 43. Minute ehe A. Al Hasan den verdienten Ausgleich besorgte. Nach dem Wechsel war man 10 Minuten noch sehr gut im Spiel, doch dann machte sich ein erster Kräfteverschleiß bemerkbar. Dadurch ergaben sich immer mehr Räume für den SVS. Eine Konterchance durch die Mitte nutzten sie in der 63. Minute um die abermalige Führung zu besorgen. In der 73. Minute verwandelten die Gäste dann noch einen direkten Freistoß, was die Gegenwehr das SVM brach. Mit etwas mehr Glück wäre vielleicht sogar mehr drin gewesen, letztlich geht der Sieg für Steinwenden aber vollkommen in Ordnung.
 
Aufstellung:
N. Hirsch - V. Bolenbach, H. Mammadli, P. Puskorius, J. Berberich - D. Klein, J. Oldenburger - L. Odescho - A. Al Hasan, I. Odisho - L. Weisenstein
Ersatz: M. Schneider, A. Fast, M. Schröer
   

TV Grumbach - SV Miesau 1 : 3 ( 0:1 )

Klare Sache!

Von Beginn beschränkten sich die Gastgeber auf das Tore verhindern und spielten schon vom Anpfiff weg auf Zeit. Dadurch gab es kaum Spielfluss und es war kaum Tempo im Spiel. Der SVM war klar überlegen, nur mit dem Tore schießen klappte es nicht so richtig. Lediglich L. Burzynski konnte in der ersten Hälfte treffen. Im zweiten Durchgang bot sich das gleiche Bild. Ein Freistoß von I. Odisho und ein Handelfmeter von L. Burzynski sorgten für eine klare und verdiente 3:0 Führung. Mit dem Schlusspfiff kamen die Gastgeber mit ihrem zweiten Torschuss zum Ehrentreffer per Freistoß.
 
Aufstellung:
N. Hirsch - J. Berberich, D. Drumm, H. Mammadli, A. Fast - D. Klein, J. Oldenburger - I. Odisho - L. Odescho, W. Jung - L. Burzynski
Ersatz: T. Rothhaar, V. Bolenbach, M. Schneider, L. Weisenstein